EV Zug


Der EVZ präsentiert sich im
eigenen Bus der Zuger Verkehrsbetriebe.

1953 wurde der Ur-EVZ gegründet. Baarer Schlittschuhclub, so heisst der EVZ vor dem Aufstieg 1967 in die zweite Liga. Hans Schumpf, Hans-Peter Gasser, Peter Bieler oder Richard Baltensberger, so heissen die Gründer des ersten Zuger Eishockeyvereines.

In der Sasion 1954/55 trat der Zuger Eushockeyclub erstmals in der 3. Liga an den Meisterschaften an. Die Spielfläche war nur gefrorenes Eis vom Lättich-Weiher.

Die Baarer Brauerei nutze das Eis zudem, um Getränke mit eiswürfeln zu kühlen.

200 bis 300 Fans pilgerten regelmässig an den zugefrorenen Weiher.

 

1967 qualifizierte sich der Baarer Schlittschuhclub für die zweite Liga.

Im Vordergrund standen auch noch der Umzug nach Zug und somit auch ein Namenswechsel. Die erste Idee war ZSC (Zuger Schlittschuhclub), leider war der schon von den ZSC Lions belegt. Der Kompromiss war ein neuer Name, dessen Abkürzung im Schweizer Eishockey ein Markenzeichen geworden ist: Eissportverein Zug. Oder einfach und einprägsam: EVZ!

Im Jahr 1998 war es soweit. Zug holte sich mit einem 5:2-Sieg den ersten Meistertitel in der Vereinsgeschichte. Der Clip des Schlusspfiffes und den jubelnden Zugern ist immer vor jedem Match auf der Videowall zu sehen sein.

 

Impressum | Homepage erstellen mit Webvisitenkarte.net