Interview mit Monika Fasnacht


Angefangen hat deine Fernseh-Karriere als Moderatorin von "Sport aktuell" auf SF DRS. Wie kamst du vom Beruf der Flugbegleiterin zum Fernsehen?

 

Nach dem Fliegen war ich Moderatorin beim Radio. Dort habe ich auch Sportreportagen gemacht und war Sportchefin. Bei einer Weiterbildung wurde ich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, für das Fernsehen zu arbeiten. Das hatte ich und bin heute noch dort, wenn auch in anderer Funktion.

 

 

Du moderierst ja schon seit ewig den Samschtig-Jass. Was ist dein Erfolgsrezept?

 

Wichtig ist, dass man sich vor der Kamera nicht verstellt. Ich bin bodenständig, unkompliziert und immer gut vorbereitet. Das schätzen die Zuschauer.

 

 

Wann hast du die Leidenschaft fürs Jassen entdeckt?



Das war in meiner Kindheit. Meine Eltern haben immer am Sonntag mit den Grosseltern gejasst. Ich wollte das unbedingt auch lernen. Später habe ich viel in der Schule gejasst - in der Pause natürlich.

 

 

Welcher Gast im Samschtig-Jass ist dir bis heute in Erinnerung geblieben?

 

Bislang hatte ich über 400 Gäste, und jeder war auf seine Art spannend. Deshalb sage ich lieber, wen ich noch gerne hätte: ganz klar Roger Federer!

 

 

Könntest du dir vorstellen, auch ein anderes TV-Format zu moderieren? Wenn ja, welches?

 

Am 8. Januar 2017 startet die erste Staffel: „Tiergeschichten- unterwegs mit Monika und Filou“. Wir sind gerade sehr viel am Drehen, und es macht mir enorm Spass.

 

 

Wenn man sich durch deine Webseite monikafasnacht.ch klickt, stösst man auf die Seite „Retos Holzbänkli“. Hier schnitzt und gestaltest du eine ganz persönliche Holzbank auf den Kunden abgestimmt. Was ist der Grund, nach dem TV und neben der Hundetrainings nun auch Holzbänke zu schnitzen?

 

Oh, das ist ein Missverständnis! Nicht ICH mache Holzbänkli, sondern mein Partner Reto. Und weil er das so gut macht, hat er eine eigene Rubrik auf meiner Homepage. Ich bin handwerklich eher mässig begabt.

 

 

Was nimmst du dir für das neue Jahr 2017 vor?

 

Gesund zu bleiben und weiterhin so viel Spass an der Arbeit zu haben- und daneben auch noch die Freizeit zu geniessen!

 

 

 

Text: Remo Suter

Galerie


 

Impressum | Datenschutz | Homepage erstellen mit Webvisitenkarte.net